Alle Folgen

#38 Ilse Arlt – eine Pionierin der Sozialen Arbeit in Österreich

Eine kurze historische Biografie Sendung über Ilse Arlt


Heute gibt es eine Spezialfolge – und zwar die 1. Biografie Sendung im Sozial Pod.

Wenn ihr mich gut kennt, wisst ihr, dass ich Biografien LIEBE!
Es gibt kaum ein Monat, wo ich nicht in die Geschichte einer anderen Person eintauche.

Da liegt es nahe, dass ich euch auch einmal eine Biografie Sendung für den Sozial Pod gestalte.

Und wer wäre da für die 1. Folge im Sozial Pod nicht geeigneter, als die historische Pionierin der Sozialen Arbeit:

Ilse Maria Arlt.

Merkt euch ihren Namen!

 

In dieser kurzen Biografie-Folge sollt ihr einfach ein paar Einblicke von ihr bekommen.

  • Wer war sie?
  • Wie ist sie aufgewachsen, was hat sie geprägt?
  • Was können wir von ihr lernen?
  • Und was wird heute noch von ihren Theorien diskutiert?

 

Kurzer Steckbrief – Ilse Arlt:

  • Geboren am 1. Mai 1867
  • Pötzleinsdorf (Wien) aufgewachsen
  • 3 Geschwister
  • Vater als Augenarzt, Mutter als Künstlerin
  • zuerst Autodidaktin Nationalökonomie & Sozialpolitik, später Genehmigung für die Universität Wien
  • 1912: Gründung der 1. Fürsorgeschule “Vereinigten Fachkurse für Volkspflege”
  • bekannt für die wissenschaftliche begründete “Wohlfahrtspflege” (heute “Soziale Arbeit”)
  • viele Publikationen zur “Fürsorgewissenschaft”
  • aufgrund von jüdischen Wurzeln Verfolgung im 2. Weltkrieg
  • eigene Armutserfahrungen im Zuge des 2. Weltkriegs
  • Gestorben am 25. Jänner 1960

Die 13 Grundbedürfnisse nach Ilse Arlt:

  • Ernährung (Essen & Trinken)
  • Wohnen (Lebensraum)
  • Körperpflege (Hygiene, Wellness, Schönheit)
  • Bekleidung
  • Erholung (Freizeit, Ruhe)
  • Frische Luft
  • Erziehung bzw. Bildung
  • Geistespflege (Bildung, Erziehung)
  • Rechtsschutz
  • Familienleben (Soziale Netzwerke)
  • Ärztliche Hilfe und Krankenpflege
  • Unfallverhütung und Erste Hilfe
  • Ausbildung zur wirtschaftlichen Tüchtigkeit

Sozial Pod – Tipps zur Ilse Arlt-Sendung:

 

— — —

Quellen: