Alle Folgen

#41 Was ist unter sozialer Klimagerechtigkeit zu verstehen? – Katharina Rogenhofer

Ein Interview mit Katharina Rogenhofer: Klimaaktivistin, Mitbegründerin von Fridays for Future Ö. und Sprecherin des Klimavolksbegehrens


Hallo und herzlich willkommen zu einer neuen Folge im Sozial Pod!

In der heutigen Folge ist Katharina Rogenhofer zu Gast.

Katharina Rogenhofer wird wohl einigen von euch bekannt sein: Sie ist Klimaaktivistin, Mitbegründerin von Fridays for Future in Österreich und Sprecherin des Klimavolksbegehrens.

Außerdem hat sie gerade frisch ein Buch auf den Markt gebracht: „Ändert sich nichts, ändert sich alles“, im Zsolnay Verlag erschienen. Dieses Buch hab ich übrigens sofort verschlungen, richtig aufgesaugt, und deshalb werden wir auch in dieser Podcastfolge darauf eingehen.

Das Hauptthema von dieser Sendung wird die Verbindung von sozialer Gerechtigkeit & Klimafragen sein.
–> Was bedeutet eigentlich soziale Klimagerechtigkeit genau?
–> Was bedeutet es national in Österreich, und welche Bedeutung hat es international?

Wie gehen diese zwei Themen zusammen, oder widersprechen sie sich sogar?!

„Wir hätten vor 3-4 Jahren nie so über die Klimakrise geredet.“

Foto Credit: Jolly Schwarz

Die Empfehlungen des Sozial Pod Gasts:


“Meine Vorstellung ist wirklich eine Transformation, die gleichzeitig Menschen hilft: im ökonomischen Sinne, und im sozialen Sinn; eine bessere Gesellschaft zu schaffen, die aber auch unsere Ressourcen nicht übernutzt“

 

Zusätzliche Buchempfehlung:

Katharina Rogenhofer hat gemeinsam mit Florian Schlederer im Zsolnay Verlag das Buch “Ändert sich nichts, ändert sich alles” rausgebracht. Wärmste Empfehlung. Hier findest du diesen tollen und informativen Buchschatz!

Foto Credit: Julia Pabst

Foto Credit: Heribert Corn, Zsolnay

Zusätzliche Engagement-Empfehlung:

Das Klimavolksbegehren sucht außerdem noch dringend unterstützende Hände! Hier kannst du mitmachen!

“Vom Reden ins Tun kommen, das ist jetzt glaub ich die große Herausforderung der Klimabewegung, aber auch von uns als Gesellschaft insgesamt Druck aufzubauen, sodass sich die Politik bewegt.“

Foto Credit: Peter Lechner

Weitere Foto Credits:
–>Beitragsbild:  Jake Tazreiter